Was ein Jahr!
Ein hässliches Jahr, ein schönes Jahr, ein feines Jahr, ein bissiges Jahr, ein abenteuerliches Jahr, ein Jahr voller Unsicherheiten und bar von Umarmungen.
Kurz: Ein Jahr.
Ein Jahr eben mit Lebenskarussell und allerlei Stopps zwischen Himmel und Hölle. Brandneu mit dabei: Die Pandemie-Geisterbahn.
No Matter. Sagte Samuel Beckett.
Ich bin noch da. Ich atme und lebe und liebe und arbeite. Lebe Träume und träume Leben.
Danke dafür, to whom it may concern.
Und danke an euch liebe Menschen, die mitleben und mitträumen.
Träumen wir uns jetzt in ein neues Jahr Leben!
Guten Rutsch!