GameStar: Die wahre Gewalt in Spielen

Zerfetzte Glieder, Leichenberge, Blutfontänen. Wir haben alles gesehen. Immer wieder Diskussionen über Gewalt in Spielen quer durch die Öffentlichkeit. Die Verrohung der Gesellschaft wird diagnostiziert. Aber wie gewalttätig wirken vermeintlich brutale Spiele wirklich? Die These: Viel weniger, als wir denken. Ab dem 15.02.2017 am Kiosk erhältlich und online. Und in der nächsten Ausgabe geht es…

Read More

Game Studies Klassiker Vol. II – Raph Koster: A Theory of Fun

Warum spielen wir eigentlich? Was ist es denn, das uns dazu bringt, stundenlang auf diverse Tasten/Knöpfe einzudreschen und die Welt um uns herum völlig zu vergessen? Theorien dazu gibt es viele: Spiele werden definiert als regelorientierte Aktivitäten (Roger Caillois), die außerhalb vom normalen Alltag (Johan Huizinga) stattfinden und in denen der Spieler Anstrengungen unternimmt, das…

Read More

Ich denke, ich werde einfach bleiben genau hier. Irgendwann früher oder später musst du ja vorbeikommen – die Welt dreht sich doch! Wenn ich einfach hier bleibe läufst du mir irgendwann früher oder später über den Weg und dann schaue ich einfach hoch unter dem Windspiel meines jungen oder alten Lids hervor streiche mir den…

Read More

Durch Traumtüren trete ich und tausend Kilometer zurück in das schöne Gestern Bebe doch die Schienenspur entlang Wasser in den Lungen meiner Heimat was hätte ich tun sollen Ich wäre doch ertrunken! Die Erinnerung hält inne dreht sich auf einem Fuß um 180 Grad und geht zurück Geht zurück? Ich komme anders an diesmal meine…

Read More

Du am anderen Ende der Straße ich kenne deinen Namen Ich rufe hörst du mich nicht? Vielleicht ist die Straße zu weit oder meine Stimme zu schwach oder deine Ohren zu taub oder dein Name falsch oder dein Name in meinem Mund falsch oder dein Name zu kurz um über die Straße zu reichen oder…

Read More

Diese Minute schenke ich dir sie gehört mir nicht aber ich stehle sie für dich ich stehle sie der Zeit Wenn sie mich holen kommen die drei Wächter Vergangenheit Gegenwart und Zukunft dann bleibe stark beuge dich nicht lege nicht ab falsches Zeugnis leugne nicht und verteidige mich nicht Sag ihnen nur mit erhobenem Haupt…

Read More

Die größte Errungenschaft Des Menschen Ist nicht das Denken Sondern Das gedacht werden Den gegenüber Anzusehen Oder eintausend Meilen Von ihm entfernt Zu sein Und sicher zu wissen Von ihm Gedacht zu werden Ein Teil also Oder sogar alles Seiner Gedanken Zu sein Zu leben Und zu sterben Und in Erinnerung Zu bleiben Nicht nur…

Read More